Über mich

Übrigens waltet der Bauch. Aus ihm auch sendet Arachne Faden, und fleißiger noch als Spinn’ ihr altes Gewebe“. Ovid

 

In meiner Handweberei in Chur entwickle und produziere ich seit 2011 Einzelstücke und Kleinserien.

 

Bereits Mitte der 80er Jahre, nach der Ausbildung zur eidg. dipl. Handweberin, führte ich einige Jahre eine eigene Werkstatt. Danach arbeitete ich als Bereichsleiterin Weben im Zentrum für Sonderpädagogik Giuvaulta. 2003 erhielt ich im Zusammenhang mit dieser Tätigkeit den Förderpreis Kunsthandwerk Graubünden.

Ich verfüge über einen Master of Arts in Erziehungswissenschaften (Schwerpunkt Sonderpädagogik: Gesellschaft und Partizipation) der Uni in Zürich und einen Master of Arts in Systementwicklung Inklusion der Evangelischen Fachhochschule in Darmstadt.

Mich interessiert u.a. als mögliches Modell des Gemeinsamen die – meist nicht mehr vorhandenen – Webstuben, wo die Frauen für den Eigengebrauch ihre Handtücher webten und sich austauschten.

 

Fotografie: Stephan Schenk

 

 

Zurück